Akutes Nierenversagen – die erste Therapie entscheidet

Ein akutes Nierenversagen ist lebensgefährlich. Die Nieren arbeiten nicht mehr und es können keine Schadstoffe ausgeschieden werden. Der Körper droht zu vergiften. Patienten mit akutem Nierenversagen kommen daher sofort auf die Intensivstation im Krankenhaus und erhalten eine „Nierenersatz-Therapie“. Es handelt sich dabei um eine künstliche Blutreinigung (Dialyse). Dabei werden die Schadstoffe aus dem Körper gefiltert. Das Ziel ist, dass die Nieren sich wieder erholen.

Ein akutes Nierenversagen kann tödlich sein und zählt daher als Notfall

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, diese Nierenersatz-Therapie durchzuführen: die kontinuierliche Dialyse und die intermittierende Dialyse. Bei dem kontinuierlichen Verfahren erhält der Patient rund um die Uhr eine Blutwäsche. Er ist immer an dem Apparat angeschlossen. Bei dem intermittierenden Verfahren erhält der Patient nur jeden zweiten Tag für etwa vier bis fünf Stunden eine Blutwäsche.

Eine neue Studie aus Schweden zeigt, dass die Art der Nierenersatz-Therapie beim akuten Nierenversagen von großer Bedeutung für die weitere Prognose ist. Die Studie zeigt, dass sich die Nieren oft besser erholen, wenn bei dem Patienten das intermittierende Verfahren verwendet wird.

Die Vorteile der intermittierenden Dialyse: Da nur alle zwei Tage das Blut durch die Schläuche gepumpt wird, wird der Kreislauf des Patienten nicht so stark belastet. Außerdem kommt das Blut nicht ständig mit dem Kunststoff der Schläuche in Kontakt. Bei einem kontinuierlichen Kontakt kann so ein Entzündungsreiz entstehen.

Da in vielen Kliniken bisher verstärkt das kontinuieriche Verfahren angewandt wurde, findet nun ein Umdenken statt. Es muss ermittelt werden, welches Verfahren für welchen Patienten am besten geeignet ist. Bei Schwerstkranken wird man das kontinuierliche Verfahren verwenden, um die Nieren maximal zu entgiften. Bei mittelgradig Kranken reicht sicher oft das intermittierende Verfahren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*