Yoga ist auch was für Kinder

Sicher auf einem Bein stehen und die Arme schräg nach oben gestreckt. Spielerisch verwandeln sich Kinder zu Bäumen, wachsen in den Himmel oder brüllen wie ein Löwe – Yoga ist nicht nur etwas für Erwachsene, sondern auch für Kinder gut geeignet. Schon im Vorschulalter, ab circa drei Jahren, können Kinder mit entsprechender Anleitung Yoga machen.

Yoga ist in jedem Alter sinnvoll Yoga ist in jedem Alter sinnvoll und hilfreich

Die Kinder profitieren auf vielfältige Weise von den entspannenden Bewegungsübungen: Yoga wirkt vor allem ausgleichend, das heißt ruhige Kinder werden lebhafter und selbstbewusster, wohingegen nervöse Kinder zur Ruhe kommen. Außerdem wird der Nachwuchs beweglicher. Das wirkt sich positiv auf das Denken und die Lernfähigkeit aus. Die Hirnforschung hat nämlich festgestellt, dass diejenigen Hirnzellen, die die Bewegung koordinieren, später für das logische Denken zuständig sind. Sie werden durch die Yogaübungen angeregt, und es bilden sich neue, wichtige Verknüpfungen zwischen den Zellen.

Auch die Kreativität und Phantasie wird durch die ursprünglich aus Indien stammende Bewegungs- und Entspannungstechnik auf Trab gebracht. Viele Yogahaltungen kommen aus der Pflanzen- und Tierwelt. Das bietet der kindlichen Entwicklung viel Raum, eigene Vorstellungen zu entwickeln.

Der Unterricht ist anders aufgebaut als bei den Erwachsenen. Kinderyoga ist dynamischer und beinhaltet mehr Bewegung. Anfangs werden den Kindern Bewegungsspiele zur Auflockerung angeboten. Danach folgen die eigentlichen Yoga-Übungen. Oft werden die Übungen auch in eine kleine Geschichte eingebettet: Der „Einbeinstand“ kommt zum Beispiel als Storch daher, der mit hochgezogenem Bein auf einen Frosch lauert. Hat er den Frosch entdeckt, so greift er ihn mit langem Schnabel (=Arme). Natürlich lässt sich das der Frosch nicht gefallen und hüpft schnell weg… Die Bewegungsübungen werden stets mit Atem- und Entspannungsübungen abgeschlossen. Am Ende steht eine kurze Meditation auf dem Programm, bei der zum Beispiel eine Kerze in die Mitte der Runde gestellt und ein phantasievolles Märchen erzählt wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*